Heimatbund
Heimatbund
    Gelsenkirchen    
 e.V. 

Sehr geehrte(r)      ,
 
wir freuen uns, Sie auf diese Weise über unsere bevorstehende Veranstaltung zu informieren.
 
Mit freundlichen Grüßen
Philip Ralph 
Ihr Webmaster beim Heimatbund Gelsenkirchen e.V.

BILDER-VORTRAG

„Familienforschung: Immer alt – immer neu“

Datum:
Mittwoch, 24.10.2018, 19.00 Uhr

Ort:
Rosen-Apotheke (1. Etage, Rosen-Kosmetik), Seiteneingang: Robert-Koch-Str. 2, 45879 Gelsenkirchen

Anreise mit Bus und Bahn:
Straßenbahn 107 / 301 / 302,
bis U-Bahn-Haltestelle Heinrich-König-Platz.

Elektronische Fahrplanauskunft: https://efa.vrr.de/

Referentin:
Regina Klein

Eine Veranstaltung des Heimatbund Gelsenkirchen e.V.

Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahme kostenlos.

Hintergrund und Vorgehensweise anhand praktischer Beispiele. Detektivischer Spürsinn ist gefragt, wenn man die Herkunft der Familie erforschen möchte.
 
In den Zeiten der Industrialisierung kamen viele Menschen aus Ost- und Westpreußen ins Ruhrgebiet, Arbeitskräfte die hier eine neue Heimat fanden. An diesem Abend erhalten Sie Informationen und Tipps, um auf Spurensuche zu gehen. Vom Sammelsurium bis zur Familienchronik – ein Vortrag über ein inzwischen weitverbreitetes Hobby.

 

Regina Klein

Regina Klein, zertifizierte Genealogin

Zertifierzierte Genealogin und Erbenermittlerin

Regina Klein ist Buchbindermeisterin von Beruf und hat ihre eigene Werkstatt in der Künstlersiedlung Halfmannshof.

Seit 2016 ist sie zertifierzierte Genealogin und Erbenermittlerin. Sie betreibt Familienforschung, vorzugsweise in West- und Ostpreußen einschl. Litauen, aber auch im Rheinland und in Westfalen, Berlin und Brandenburg, Sachsen-Anhalt sowie in Nordamerika.

Wer einmal damit anfängt, kommt nicht davon los

Wer einmal mit der Familienforschung angefangen hat, sagt Regina Klein, kommt vielleicht sein Leben lang nicht mehr davon los. „Man fängt irgendwann einmal an, hat einen ersten kleinen Stammbaum und macht Pause. Dann packt es einen wieder und es geht munter weiter, immer weiter zurück in die Vergangenheit.“

Schon 1987 begann sie mit der eigenen Familiengeschichte, die sie bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen konnte. „Schritt für Schritt tastete ich mich in die Geschichte zurück, um zu erfahren, wie die Vorfahren in ihrer Zeit lebten.“

Aus der Geschichte kann man lernen

Eines Tages, so Frau Klein, findet man heraus, wie Geschichte funktioniert: „Was in früheren Zeiten passierte, wie die Menschen lebten in ihrer Zeit, was die Nachfahren, also wir, daraus gelernt haben (sollten)...“

Bei der Familienforschung geht es um viel mehr als die reine Datenerfassung. Weit interessanter, betont Frau Klein, sind die persönlichen Gesichten, die dahinter stecken.

Nachdem sie ausgewanderte Familienmitglieder nebenbei kennen lernte, gilt ihr Interesse vor allem den Auswanderungswellen im 19. und 20. Jahrhundert und den sich daraus ergebenden Familiengeschichten.

 

Anregungen und Hilfestellung

Frau Klein freut sich immer, neue Kontakte zu knüpfen. Durch ihre jahrelange Beschäftigung mit der Familienforschung, mit allen dazugehörigen Themen, gibt sie gerne Informationen an andere weiter. Sie betreibt auch eine Website, mir der sie Anregungen und Hilfestellung geben möchte, Familienforschung zu betreiben.

Zum Vergrößern, bitte anklicken

Bild vergrößern.
Rosen-Apotheke, Seiteneingang: Robert-Koch-Str. 2
Der Vortrag findet in der 1. Etage (Rosen-Kosmetik) statt.
[Bild: Philip Ralph]

Eine Mitgliedschaft im Heimatbund lohnt sich!
Für nur drei Euro im Monat bieten wir:

  • Programmheft zu unseren Veranstaltungen 
    halbjährlich nach Hause geliefert
  • Kostenloses Exemplar von jeder Neuerscheinung unserer Heftereihe
    (ca. vier im Jahr) nach Hause geliefert
  • Teilnahme an Sonderveranstaltungen exklusiv für Mitglieder
  • Nutzung unserer umfangreichen Historischen Sammlung 
    für Ihre lokalhistorischen und zeitgeschichtlichen Interessen
  • Tipps und Anregungen zu Nachforschungen und Erkundungen
  • Anleitungen zur Archivarbeit etc

Mehr dazu finden Sie hier: https://heimatbund-gelsenkirchen.de/mitgliedschaft.html

Diesen Newsletter kann jede(r) – auch Nichtmitglieder – 
kostenlos und völlig unverbindlich bestellen
Eine E-Mail genügt
news@heimatbund-gelsenkirchen.de

Alle Ausgaben unseres Newsletters
finden Sie auf unsere Webseite: 
https://heimatbund-gelsenkirchen.de/newsarchive.html

Besuchen Sie unsere Homepage
Folgen Sie uns auf Facebook

www.heimatbund-gelsenkirchen.de

www.facebook.de/Heimatbund.GE

Verantwortlicher Redakteur:
Philip Ralph
webmaster@heimatbund-ge.de

Herausgeber:
Heimatbund Gelsenkirchen e. V.
Mozartstr. 13, 45884 Gelsenkirchen

Telefon: +49 (0)209 17 70 99 99
Telefax: +49 (0)209 17 70 99 97
info@heimatbund-gelsenkirchen.de

Vereinsregister Gelsenkirchen
Registernummer: VR 1042

Vorsitzender: Volker Bruckmann
Stellv. Vors.: Hans-Joachim Koenen
Kassierer: Karlheinz Rabas
Schriftführerin: Dr. Ilsebill Eckle

Beisitzer:
Lars Dachnio, Werner Müller, Alexander Pentek, Philip Ralph, Dorothea Umbach

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden:
#