Heimatbund Gelsenkirchen e.V.
 

Sehr geehrte(r) Herr Dr. Mustermann,

wir freuen uns, Sie auf diese Weise über unsere bevorstehende Veranstaltung zu informieren.

AUTORENLESUNG MIT ALEXANDER PENTEK

„Echte Verbrechen aus der guten alten Zeit“

Datum:
Am Mittwoch in dieser Woche
, 24. Januar 2018, um 19.00 Uhr

Ort: 
Rosen-Apotheke (1. Etage)
, Seiteneingang,
Robert-Koch-Str. 2, 45879 Gelsenkirchen

Anreise mit Bus und Bahn:
Straßenbahn 107 / 301 / 302,
bis U-Bahn-Haltestelle Heinrich-König-Platz

Referent: 
Alexander Pentek

Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Keine Anmeldung. Teilnahme kostenlos. 

Wie war sie wirklich,
die vermeintlich „gute alte Zeit
im Ruhrgebiet?

 

Am Mittwochabend liest der Gelsenkirchener Autor Alexander Pentek aus seinem neuen Buch „Echte Verbrechen aus der guten alten Zeit“.

Er lädt ein zu einer lebensnahen, mitreißenden Zeitreise in das Gelsenkirchen und das Ruhrrevier der Kaiserzeit.

Er erzählt wahre Geschichten von Verbrechen und Unglücksfällen aus einer der spannendsten Phasen der Geschichte unserer Region.

Neben manchmal tragischen, manchmal erheiternden, aber nicht selten auch zum eisigen Schaudern anregenden Fällen erlaubt der Autor auch einen ganz ungewohnten Blick in die scheinbar so ferne, tatsächlich noch recht nahe Gesellschaft jener Zeit, in den Stand der Technik und den Alltag der Menschen.

Die Fälle haben sich im gesamten Ruhrgebiet – mit starkem Schwerpunkt in Gelsenkirchen – zugetragen und stehen in der Regel prototypisch für das, was in jenen aufregenden Jahren zum nicht selten tödlichen Alltag gehörte.

 

„Spannend wie ein Krimi,
aber alles wahr!“

lobt Heimatbund-Vorsitzender Volker Bruckmann 

 

Das neue Werk des Gelsenkirchener Krimi-Autors ist „das Ergebnis einer sehr engangierten Recherchearbeit,“ weiß Heimatbund-Vorsitzender Volker Bruckmann zu schätzen: „Spannend wie ein Krimi, aber alles wahr!“ lobt der Hobby-Historiker voller Begeisterung.

In seinem Buch bildet Alexander Pentek ein ganz besonderes Stück Stadt- und Ruhrgebietsgeschichte ab, das so noch nie der Öffentlichkeit nahegebracht wurde.

Am Mittwochabend haben alle Interessierten die Gelegenheit, dem Autor „live“ zuzuhören.

 

 

Links im Bild der Eingang zur 1. Etage der Rosen-Apotheke in der Robert-Koch-Str. 2


Diesen Newsletter kann jede(r) – auch Nichtmitglieder –
kostenlos und völlig unverbindlich bestellen.
Eine E-Mail genügt:
webmaster@heimatbund-gelsenkirchen.de.


 
Besuchen Sie unsere Homepage
 
 
Folgen Sie uns auf Facebook
 

www.heimatbund-gelsenkirchen.de

www.facebook.de/Heimatbund.GE

 
 

Impressum

Verantwortlicher Redakteur: Philip Ralph
webmaster@heimatbund-ge.de

Herausgeber:
Heimatbund Gelsenkirchen e. V.

Mozartstr. 13, 45884 Gelsenkirchen

Telefon: +49 (0)209 17 70 99 99
Telefax: +49 (0)209 17 70 99 97

info@heimatbund-gelsenkirchen.de
https://heimatbund-gelsenkirchen.de
https://www.facebook.com/Heimatbund.GE

Öffnungszeiten:
Jeden Dienstag, 17:00 - 19:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Vereinsregister Gelsenkirchen
Registernummer: VR 1042

Vorsitzender: Volker Bruckmann
stellv. Vors.: Hans-Joachim Koenen
Kassierer: Karlheinz Rabas

Beisitzer:
Lars Dachnio, Werner Müller, Philip Ralph, Dorothea Umbach.


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.