Logo
 

Herzlich Willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters!
Wir freuen uns, Sie hiermit über unsere Aktivitäten zu informieren.

www.heimatbund-gelsenkirchen.de
www.facebook.de/Heimatbund.GE

Ziegel, Eis und Kreide“

HISTORISCHER SPAZIERGANG

im Feldmarker Westen 

Datum: nächsten Samstag, 19. August 2017 um 14.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Treffpunkt: Fürstinnenstraße / Ecke Küppersbuschstraße, 45883 Gelsenkirchen

Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahme kostenlos. 

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in die Feldmarker Vergangenheit entlang der Fürstinnenstraße und ihrer Umgebung.

Der Feldmarker Heimatforscher, Hans-Joachim Koenen, erzählt Geschichte(n) einer historischen Straße und erklärt die Wandlung der einstigen Bauerschaft zum modernen Stadtteil.

 

 
Dampfwäscherei an der Fürstinnenstraße

Die Dampfwäscherei an der Fürstinnenstraße (damals noch in Schalke) - war die erste seiner Art im Ruhrgebiet

Erstaunlich aber wahr: „Schalke“ bezeichnete einst das Gebiet, das wir heute „Feldmark“ nennen. Der Name stammt vom Bauer Schalke, der hier sein Hof hatte.

Die Fürstinnenstraße durchquerte zwei Dutzend Höfe und Kotten auf der „Schalker Heide“. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts begann man, unter „Schalke“ nur noch das rasant wachsende Industriezentrum zu verstehen. Die „Schalker Feldmark“ blieb noch bis 1900 landwirtschaftlich geprägt.

Erst 1953 wurde die Feldmark offiziell zum eigenen Stadtteil Gelsenkirchens. Gerade die Anwohner der Fürstinnenstraße hatten einen großen Anteil an der Entwicklung der Gegend. Herr Koenen erzählt vom Leben einiger wichtigen Akteure - als Bauer, Ziegelbäcker oder Eisfabrikant.

 

 
Pferdewagen der Damdpfwäscherei Rotthauwe

Die Wäscherei Rotthauwe ruhmte sich als „größte, leistungsfähigste Anstalt Westfalens“

 
Feldmarker Heimatforscher Hans-Joachim Koenen

Feldmarker Heimatforscher Hans-Joachim Koenen leitet den Spaziergang

Herr Koenen ist Autor des Heftes „Fürstinnenstraße“
aus der Reihe „Gelsenkirchen in alter und neuer Zeit
im Selbstverlag des Heimatbundes.

 

 
Gelsenkirchen in alter und neuer Zeit, Heft 5

Fürstinnenstraße - Gelsenkirchen in alter und neuer Zeit, Heft 5

Erhältlich zum Preis von 5,00 EUR


Diesen Newsletter kann jede(r) – auch Nichtmitglieder –
kostenlos und völlig unverbindlich bestellen.
Eine E-Mail genügt:
webmaster@heimatbund-gelsenkirchen.de.


 
Besuchen Sie unsere Homepage
 
 
Folgen Sie uns auf Facebook
 

www.heimatbund-gelsenkirchen.de

www.facebook.de/Heimatbund.GE

 
 

Impressum

Verantwortlicher Redakteur: Philip Ralph
webmaster@heimatbund-ge.de

Herausgeber:
Heimatbund Gelsenkirchen e. V.

Mozartstr. 13, 45884 Gelsenkirchen

Telefon: +49 (0)209 17 70 99 99
Telefax: +49 (0)209 17 70 99 97

info@heimatbund-gelsenkirchen.de
https://heimatbund-gelsenkirchen.de
https://www.facebook.com/Heimatbund.GE

Öffnungszeiten:
Jeden Dienstag, 17:00 - 19:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Vereinsregister Gelsenkirchen
Registernummer: VR 1042

Vorsitzender: Volker Bruckmann
stellv. Vors.: Hans-Joachim Koenen
Kassierer: Karlheinz Rabas

Beisitzer:
Lars Dachnio, Werner Müller, Philip Ralph, Dorothea Umbach.


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.