Heinz Pfaff & Lothar Ullrich
Ravenna und Heßler
Wissenswertes zum Westfriedhof

Inhalt

  • Einleitung: Das Bedürfnis der Menschen, ihre verstorbenen Angehörigen zu bestatten
    • Geschichtliche Hintergründe zur Entstehung des Westfriedhofs
    • Einwohnerentwicklung in Heßler
  • Der evangelische Gemeindefriedhof
    • Aus der Festschrift „Bilder aus der Vergangenheit Heßlers“ von G. Siebel, 1924
  • Der Weg vom evangelischen Gemeindefriedhof zum kommunalen Friedhof
  • Die Geschichte der Trauerhalle
    • Baubeschreibung der Gedächtnishalle vom 6. Mai 1913
    • Wer war Regierungs-Baumeister David Schuster?
    • Trauerhalle Nordfriedhof München im Vergleich
    • Inspiration durch die Kirche San Vitale in Ravenna
    • Kirche San Vitale im italienischen Ravenna inspirieren
  • Die übrigen Friedhofsgebäude
    • Das Verwalterwohnhaus im Laufe der Zeit
    • Verwalterwohnhaus heute
  • Die Friedhofsanlage
  • Fotos vom „Heldengedenktag“ 1935
  • Die Ehrenstätten
    • Die Kriegsgräber auf dem Westfriedhof Gelsenkirchen-Heßler
      in Zusammenarbeit mit Dr. Sabine Kittel (ISG)
    • Besondere Grabstätten wichtiger Persönlichkeiten
    • Grabstätte für die Bergopfer der Zeche Wilhelmine-Viktoria
  • Friedhofserweiterungen
  • Neue Grabfeldgestaltungen
  • Neue städtische Reihengräber
  • Friedhofsimpressionen in Farbfotos
  • Anlage 1: Der Friedhof.
    Beitrag aus einem Festschrift von 1924
  • Anlage 2: Der kommunale Friedhof.
    Aus: Hans-Kurt Boehlke Friedhofsbauten, München, 1974
  • Anlage 3: Eintragung der Trauerhalle in die Denkmalliste, 1985
  • Anlage 4: Furchtbare Bluttat in Heßler
    Pfarrer Niggemeyer erschlagen – Eiskalte Raubmörder (1949)
  • Anlage 5: Die Oase des Friedens